Montag, 3. Mai 2010

echte Wissenschaft und objektive Wahrheit

Wie läßt sich erreichen, daß wirklich gute und wahre Suchmaschinenergebnisse ganz vorne stehen ?
Wann setzt sich endlich Qualität durch ?
Warum werden so oft unangenehme Wahrheiten verwässert,
unaufgeklärte Fälle vernebelt,
relevante Informationen durch Wogen von ham und spam, von linkspam und spamdexing, überschwemmt ?

Seit einiger zeit begleitet mich die wundervolle Arbeit von Herrn Prof.Dr. Thomas Mandl. Unter anderem eine umfangreiche Habilitationsschrift , zu finden auf seiner page an der Uni Hildesheim. In diesem Werk vermittelt Professor Dr. Mandl uns Anfänger-Informatikern und Usern einen Eindruck in die Linkanalyse, in die Wissenschaft "Information Retrieval" und in alternative Verfahren zur Qualitätsbewertung im Web.

Was Qualität ist, hängt eben nicht nur von Menge, Gewicht und Autorität der Links ab, die auf eine Webseite verweisen, sondern von vielen Kriterien:
Autorität, Verständlichkeit, Korrektheit, Objektivität, Signifikanz, Glaubwürdigkeit, Umfang, Relevanz, Ästhetik, Kontaktmöglichkeiten, Gebrauchstauglichkeit, Benutzbarkeit, Zuverlässigkeit, Gültigkeit, Bedeutung, Übersichtlichkeit, Einmaligkeit, Interaktivität, Multimedialität, Service für den User, Übertragbarkeit, Ausdrucksweise, Pagerank (wie viele nicht in betrügerischer Absicht oder aus Marketinggründen künstlich geschaffene Links verweisen auf die Webseite) , und weiteren Kriterien.

Anhand des WebTango-Projekts von Ivory und Hearst wird deutlich, daß 2002 schon nicht mehr die klassischen Kriterien für Pagerank galten, sondern es wurden 157 (!!) einzelne Maße für Seiten untersucht.
Prof.Dr.Mandl beschreibt in seiner Habilitationsschrift ausführlich die Grundlagen der Qualitätsbewertung im Internet, die heutzutage bei den riesigen Datenmengen schon stark automatisiert betrieben wird. Detailliert geht Mandl auf Information Retrieval, Web Mining und Text Mining, Qualität von Internet-Angeboten und im Kontext, den Stand der Forschung zur automatischen Qualitätsbewertung 2006, Linkanalyse, Qualitätsfilter, Entwicklung von Qualitätsmodellen, Qualitätsretrieval, Evaluierung und Web Design Mining ein.

Den Heisenberg-Effekt : der Beobachtende verändert durch sein Beobachten den Versuch, gibt es auch noch.

Zum Glück beziehen Projekte wie AQUAINT und WEBTANGO viele subjektive Kriterien in ihre Evaluation mit ein !

Mir dämmerten kurz einige hochrelevante Zusammenhänge, bei Sätzen wie
"Die Ideen der Linkanalyse sind nicht neu, sondern werden seit langem von der Bibliometrie und der Szientometrie eingesetzt. dort entsprechen Links die Zitate, mit welchen wissenschaftliche Publikationen aufeinander verweisen."

der impact factor.....das sich zitieren in wissenschaftlerkreisen....
(auch das namedropping das wir sonst auch aus den kunstszenen oder der musik kennen... das heischen um anerkennung im antagonismus zum wirken im geheimen, sich zurückziehen hinter EDV-systeme, elektronisch gesicherte türen, aktenberge, dokumentenstapel und tiefe unterirdische regale wo im verborgenen wirkende eminenzen verschlungene datensalate weben)

verändert sich die struktur des internet ähnlich zum wandel der universitäten unter ökonomischen zwängen im laufe der feststellung von exzellenz durch ranking, ranking über publikationen, platzierung in high-ranked journals ?
welche rolle spielen die plastikwörter für die monetären statusmarkierungen in wissenschaftlerkreisen ? plastikwörter wie „assessment centers“, „qualitätsmanagement“, „benchmarking“, „governance-strukturen“, „people processing“, „stake holders“, „exzellenzinitiativen“ oder „impact-faktoren“ sind erst seit einigen jahren in den verwaltungen der universitäten zu finden....
(entnommen aus der abschiedvorlesung von prof. dr. heiner keupp am 15.7.2008 an der LMU münchen)

Der Impact Factor oder genauer Journal Impact Factor (JIF) einer Fachzeitschrift soll messen, wie oft andere Zeitschriften einen Artikel aus ihr in Relation zur Gesamtzahl der dort veröffentlichten Artikel zitieren.

grafisch veranschaulicht: so beziehen sich wissenschaften aufeinander

publikationen von Herrn Haveliwala

Homepage von apl.Prof.Dr.Mandl an der Uni Hildesheim mit Publikationen, Lehre, Forschung und Veranstaltungen

auf der suche nach dem okapi-algorithmus

hier wird klar daß Bekanntheit aus Karrieregründen etwas gemachtes sein kann das bewußt benutzt wird

(pdf) An Introduction to Information Retrieval (c) 2009 Cambridge UP

(pdf) Vorlesungsskript Information Retrieval Dr. Thomas Gottron Sommersemester 2010

Werden in Wissenschaftlerkreisen SEO-Techniken angewandt? Hier gehts zu meinem Blogartikel über das Verhältnis von SEO zu Politik,Ethik,Lautstärke,Betrug,Manipulation, Popularität u.a.

Nach all diesen Infos können wir uns vielleicht mit dem Thema
SEO, hier am Beispiel des ganz nett gemachten SEO-Radiosenders radio4seo, kritischer befassen.

Die wundervoll blühende Linkfarm in einer Glosse


Hier sehen Sie, daß ein einziger backlink einer beliebten und qualitativ guten seite die position einer webseite höher pushen kann als viele viele inlinks von linkfarmen mit kompliziert verflochtenen linkbuilding- architekturen und strukturen.

welche absurden folgen für die blogosphäre das haben kann, persifliert sehr schön ein vielkommentierter artikel auf spreeblick mit 10 ironisch gemeinten ratschlägen zum erfolgreichen bloggen mit dem hintergedanken sich backlinks einzuheimsen u.a.


Wenn ihnen das alles zu hoch ist, lassen sie sich nicht verwirren und gucken sich erstmal ein paar Vorlesungen von Dr.rer.nat.Harald Sack vom Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnologie an.

Gute Beiträge lassen sich ihren Stil nicht durch bizarre mißverstandene SEO-Vorschriften deformieren, denn sie sind von so etwas unabhängig.

Wenn SEO dann bitte greenhat SEO ;)

Aus dem oft gehörten Webdesignerspruch "Content is King" wurde "Content is Queen".
Bald könnte es heißen "Quality is Queen".

hier gelangen sie zur 33. europäischen Konferenz des Information Retrieval ||*ECIR2011*||

___________________________________________________________________________________________


Ixquick-recherche nach SIGIR konferenz


yahoo-recherche nach weiteren Literaturverzeichnissen für Information Retrieval


metager-recherche nach weiteren Literaturverzeichnissen für Information Retrieval


ecosia-recherche nach weiteren Literaturverzeichnissen für Information Retrieval


Liste von Suchmaschinen und Archiven


_________________________________________________________________________________

CIIR Faculty


__________________________________________________________

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Go cruelty free

Rettet den Regenwald

Blogger gegen Tierversuche

Ärzte gegen Tierversuche

Ärzte gegen Tierversuche

Alternativen zum Kuhmilchkonsum

Sag Nein zu Milch

Reichtum umverteilen